Montag, 20. Januar 2014

Wohin nur mit dem Babykrempel?

Obwohl sie noch so klein war, hat meine kleine Tochter ziemlich schnell ziemlich viel Spielzeug angesammelt. Und schon flogen überall Rasseln, Greiflinge und Bälle herum. Also wollte ich eine Spielzeugkiste anschaffen, wo das alles reingepackt werden kann. Es sollte eine stabile Holztruhe sein, auf der man auch sitzen kann - man muss ja langfristig denken. ;)
 
Leider sind solche Truhen entweder teuer oder klapprig - zumindest, wenn man den Bewertungen in den Onlineshops glauben will. Also habe ich kurzerhand eine unbehandelte Holzkiste bestellt und sie selber mit Acrylfarbe bemalt, lackiert (natürlich speichelecht), Oberfläche mit Schaumstoff und Stoff bezogen und die Innenseite ebenfalls mit Stoff ausgekleidet - letzteres erschien mir einfacher als alles lackieren zu müssen. Unbehandeltes Holz splittert ja auch mal schnell. Nicht so schön für Kinderhände.
 
Und das ist daraus geworden:
Aufgeklappt von vorne


Zugeklappt von hinten
 
Meine Kleine liebt das Blumenmuster vom Stoff und freut sich über jedes einzelne Tier auf der Box. Hat sich also schon mal gelohnt. :)

Und weil es so schön war, habe ich gleich noch eine kleine Spieltruhe für meine kleine Nichte gemacht. Passend zum Kinderzimmerdesign habe ich die im "König der Löwen"-Stil bemalt. War auch gleich eine schöne Verpackung für alle Geschenke, die ich ihr zur Geburt sonst noch schenken wollte.
 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen